Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Der Euro hat seine Gewinne am Dienstag im Handelsverlauf ausgebaut und den grössten Anstieg seit Juli 2009 verzeichnet. Die Gemeinschaftswährung setzte sich dabei deutlich von der zuvor zurückeroberten Marke von 1,37 US-Dollar ab und wurde zuletzt bei 1,3761 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs noch auf 1,3649 (Montag: 1,3607) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7327 (0,7349) Euro. Marktteilnehmer begründeten dies mit einer überfälligen Erholungsbewegung, nachdem der Euro im Zuge der Sorgen um die Verschuldung einzelner Euro-Länder zuletzt zu stark gelitten habe. Die Devise bleibe aber sehr anfällig, gerade gegenüber Meldungen zur Schuldenkrise in Griechenland./ag/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???