Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) ? Der Euro hat sich am Montag vor dem am Dienstag anstehenden Treffen der US-Währungshüter kaum verändert gezeigt. Zuletzt stand die europäische Gemeinschaftswährung bei 1,3059 US-Dollar. Zuvor hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,3074 (Freitag: 1,3060) Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,7649 (0,7657) Euro gekostet.
"Konsens ist, dass die Fed morgen nichts tun wird", sagte Kasper Kirkegaard, Währungsstratege bei der dänischen Danske Bank in Kopenhagen, mit Blick auf das anstehende Treffen des Offenmarktausschusses der US-Notenbank (Fed). Doch sollte Fed-Chef Ben Bernanke eine Ausweitung der lockeren Geldpolitik andeuten, so wär das ein klares Signal, den Dollar zu verkaufen.
Zum Euro hiess es von Experten, ungeachtet der guten Entwicklung der vergangenen Tage belasteten die Sorgen über die irischen Staatsfinanzen die Stimmung./RX/gl/zb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???