Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Der Euro hat am Dienstag nach dem US-Leitzinsentscheid etwas zulegen können. Zuletzt war die Gemeinschaftswährung 1,3776 US-Dollar wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,3723 (Montag: 1,3705) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7287 (0,7297) Euro.
Die US-Notenbank (Fed) hat ihren Leitzins wie erwartet nicht verändert und eine Fortsetzung ihrer Niedrigzinspolitik signalisiert. Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen erforderten ein "aussergewöhnlich niedriges Zinsniveau über einen längeren Zeitraum", schrieb sie in ihrem Kommentar zu ihrer Zinsentscheidung. Sie wiederholte damit ihre zuletzt gemachten Kommentare. Zur Wirtschaftsentwicklung äusserte sich sich jedoch etwas optimistischer als am 27. Januar.
"Die Fed bleibt bei ihrer vorsichtigen Haltung", kommentierte Tom Fitzpatrick, Stratege bei der Citigroup in New York. Ein weiterer Börsianer verwies zudem auf pessimistische Aussagen der Währungshüter zum Immobilien- und Arbeitsmarkt./RX/gl/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???