Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der Euro hat sich am Dienstag über der Marke von 1,30 US-Dollar gehalten. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,3003 Dollar und damit etwas mehr als am Vorabend in New York. Ein Dollar war 0,7688 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag noch auf 1,2931 (Freitag: 1,2897) Dollar festgesetzt.
Der Euro profitiert laut Landesbank Hessen-Thüringen weiter von der gegensätzlichen Wahrnehmung der Wirtschaftsentwicklung in den USA und Europa. So falle die Diskussion um die Abschwächung der Dynamik in den USA mit einer positiv veränderten Wahrnehmung der europäischen Konjunktur zusammen. Auch die im Tagesverlauf erwarteten US-Daten dürften die Erwartungen in die US-Konjunktur nicht stärken. Im Blick stehe das Konsumklima des Conference Boards. Dabei stelle sich die Frage, ob der Konsum ausreichend Kraft habe, um das Auslaufen der Konjunkturprogramme, den Ausfall des Immobiliensektors sowie die Beruhigung des Lagerzyklus zu ersetzen. Nur dann wäre die Fortsetzung der wirtschaftlichen Erholung gesichert./jha/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???