Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der Euro ist zu Wochenbeginn erstmals seit Mitte Dezember wieder über die Marke von 1,45 US-Dollar gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete am Montag im frühen Handel bis zu 1,4533 US-Dollar, schwächte sich zuletzt aber wieder etwas ab. Ein Dollar war damit 0,6881 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag noch auf 1,4273 (Donnerstag: 1,4304) Dollar festgesetzt.
Am Montag dürften sich die fundamentalen Impulse in engen Grenzen halten. Marktbewegende Konjunkturdaten werden weder aus den USA noch aus Europa erwartet. Nach dem enttäuschenden US-Arbeitsmarktbericht vom Freitag rechnet die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) im Wochenverlauf wieder mit günstigeren Daten, was den Dollar stützen dürfte./bf/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???