Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der Euro hat am Dienstag deutlich nachgegeben und ist unter die Marke von 1,39 US-Dollar gefallen. Im Nachmittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,3880 Dollar und damit rund einen Cent weniger als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs gegen Mittag auf 1,3898 (Montag: 1,4028) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7195 (0,7129) Euro.
Devisenexpertin Antje Praefcke von der Commerzbank führte die Kursgewinne weniger auf fundamentale Impulse als vielmehr auf handelstechnische Gründe zurück. "Angesichts des hohen Kursniveaus haben heute einige Marktteilnehmer Gewinne mitgenommen. Das hat den Euro belastet." Robuste Konjunkturdaten aus Deutschland hätten den Euro in diesem Umfeld nicht stützen können. Mit einem kräftigen Auftragsplus im Januar ist die deutsche Industrie gut in das neue Jahr gestartet, wie aus Regierungszahlen hervorgeht.
Für ungünstige Stimmung sorgte abermals die Schuldenkrise. So sind die Renditen für griechische Staatsanleihen am Dienstag auf neue Rekordstände gestiegen. Händler begründeten die Entwicklung mit der abermaligen Herabstufung der Kreditwürdigkeit Griechenlands vom Montag. Die US-Ratingagentur Moody's hatte die Bonität des Landes kräftig um gleich drei Noten gesenkt. Bei Ökonomen stiess die Aktion bisweilen auf Unverständnis: "Analysen wie die von Moody's wären vor langer Zeit hilfreich gewesen, nicht aber in der aktuellen Situation", sagte Allianz-Chefvolkswirt Michael Heise in Frankfurt. Er verwies auf weitreichende Sparmassnahmen und Strukturreformen in finanzschwachen Euro-Ländern wie Griechenland.
Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,86050 (0,86100) britische Pfund , 114,64 (115,15) japanische Yen und 1,2949 (1,2960) Schweizer Franken fest. Der Preis für eine Feinunze (31,1 Gramm) Gold wurde in London am Nachmittag mit 1.426,25 (1.437,50) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 32.610,00 (32.420,00) Euro./bgf/jha/fn

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???