Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der Euro hat am Dienstag weiter nachgegeben. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,2640 Dollar und damit knapp einen halben Cent weniger als am Vorabend. Ein Dollar war damit 0,7911 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagmittag auf 1,2700 (Freitag: 1,2713) festgesetzt.
Zum Schweizer Franken fiel der Euro unterdessen auf ein neues Rekordtief. Ein Euro kostete am Morgen 1,2937 Franken und damit so wenig wie noch nie. Die Schweizer Währung gilt am Devisenmarkt derzeit als "sicherer Hafen", in den sich viele Anleger angesichts der anhaltenden Unsicherheit flüchten. Zu diesen Währungen zählt auch der japanische Yen, der zum Euro auf einem Neun-Jahres-Hoch notiert./bgf/zb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???