Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der Euro hat sich am Pfingstmontag über der Marke von 1,43 US-Dollar gehalten. Im Vormittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,4330 Dollar und damit in etwa so viel wie zum Wochenausklang. Zum Berichtszeitpunkt notiert der Euro mit 1,4379 Dollar sogar noch etwas fester. Die EZB hatte den Referenzkurs am Montagmittag auf 1,4354 (Freitag: 1,4486) Dollar festgesetzt.
Am Markt war von einem ruhigen und impulslosen Handel die Rede. Wesentliche Konjunkturdaten werden am Montag nicht erwartet. Nach wie vor lasteten die Griechenland-Krise und die Debatte um ein zweites Rettungspaket für Athen auf dem Euro. Während die Bundesregierung eine Beteiligung privater Investoren wie Banken und Versicherungen fordert, lehnt die EZB jede Art von zwanghafter Beteiligung ab.
Der Schweizer Franken hat derweil zum Euro und zum Dollar zugelegt. Der Dollar kostet 0,8373 CHF nach 0,8428 CHF. Der Tagestiefstwert liegt mit 0,8353 CHF nur leicht über dem Allzeittiefst von 0,83265 CHF. Derweil ist das EUR/CHF-Währungspaar am Pfingstmontag bei 1,20025 CHF auf einen neuen Allzeittiefststand abgerutscht. Mittlerweile kostet der Euro 1,2040 CHF nach 1,2090 CHF am Freitagabend.
bgf/tw/mk

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

???source_awp???