Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der Euro hat sich am Donnerstag vor der mit Spannung erwarteten Zinssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) bei der Marke von 1,43 US-Dollar gehalten. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,4305 Dollar und damit etwas weniger als am Vorabend. Ein Dollar war zuletzt 0,6991 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochmittag auf 1,4300 (Dienstag: 1,4166) Dollar festgesetzt.
Der Donnerstag steht ganz im Zeichen der EZB. Unter Experten gilt es als nahezu sicher, dass die Notenbank ihren Leitzins erstmals seit der Finanz- und Wirtschaftskrise anheben wird. Erwartet wird ein kleiner Schritt um 0,25 Punkte auf 1,25 Prozent. Experten erhoffen sich zudem Hinweise auf den weiteren geldpolitischen Kurs im Euroraum. Andere Ereignisse wie Konjunkturdaten dürften durch die EZB-Zinssitzung in den Schatten gestellt werden. Der Antrag Portugals auf EU-Finanzhilfe vom Vorabend hatte sich am Devisenmarkt kaum bemerkbar gemacht, da der Schritt allgemein erwartet worden war./bgf/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???