Navigation

DEVISEN/Euro klettert erneut Richtung 1,48 US-Dollar

Dieser Inhalt wurde am 08. Oktober 2009 - 08:10 publiziert

FRANKFURT (awp international) - Der Euro hat am Donnerstag einen erneuten Anlauf zum Sprung über die Marke von 1,48 US-Dollar genommen. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,4754 Dollar. Ein Dollar war 0,6776 Euro wert. In der Spitze war der Euro bis auf 1,4773 Dollar geklettert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch noch auf 1,4694 (Dienstag: 1,4722) Dollar festgesetzt.
Grund für die neuerliche Dollar-Schwäche ist laut Händlern der überraschend positive Start in die US-Berichtssaison. Vor allem die besser als erwartet ausgefallenen Zahlen des US-Aluminium-Konzerns Alcoa , der am Vorabend nach US-Handelsschluss die Berichtssaison eröffnet hatte, habe den Euro beflügelt. Die Zinsentscheidung der EZB steht am Donnerstag im Fokus. Die Notenbank dürfte laut Ökonomen ihren Leitzins unverändert auf dem Rekordtief von 1,0 Prozent belassen. Auch mit Blick auf die zahlreichen unkonventionellen Massnahmen zur Stützung des Bankensektors seien keine wesentlichen Änderungen zu erwarten./jha/wiz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?