Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Der Kurs des Euro ist am Montag im New Yorker Handel um die Marke von 1,41 US-Dollar gependelt. Gegen 21.15 Uhr MESZ wurde die europäische Gemeinschaftswährung mit 1,4093 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,4032 (Freitag: 1,4115) Dollar festgesetzt.
"Nachdem der Euro es in der vergangenen Woche nicht geschafft hat, sich über der Marke von 1,42 zu etablieren, sind wieder negative Argumente in den Vordergrund getreten", sagte Devisenexperte Ulrich Leuchtmann von der Commerzbank. Die EZB will laut Presseberichten irischen Banken längerfristige Liquiditätshilfen anbieten. Bereits jetzt fragten die irischen Finanzinstitute stark kurzfristige Liquidität der Notenbank nach. Laut Leuchtmann verunsicherten diese zusätzlichen Liquiditätsmassnahmen den Devisenmarkt.
Der Franken hat sich seit Europaschluss zum Euro und Dollar kaum mehr bewegt. Der Euro kostet zum Berichtszeitpunkt 1,2925 CHF, nach 1,2924 CHF zu Börsenschluss in Europa. Der US-Dollar notiert mit 0,9171 CHF nach 0,9163 CHF.
ck/wiz/mk

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???