Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

DEVISEN/Euro sinkt in Richtung 1,41 Dollar

FRANKFURT (awp international) - Der Euro ist zum Wochenauftakt in Richtung 1,41 US-Dollar gesunken. Am Montagmorgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,4120 Dollar und damit rund einen halben Cent weniger als am Freitagabend. Ein Dollar kostete zuletzt 0,7082 Euro. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagmittag noch auf 1,4220 (Donnerstag: 1,4212) Dollar festgesetzt.
Laut Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) wird der Euro nach wie vor von der Griechenlandkrise belastet. Zur Wochenmitte wird das griechische Parlament über ein neues Sparpaket abstimmen. Von der Zustimmung, die als unsicher gilt, hängt der weitere Verlauf der europäischen Schuldenkrise ab. Konjunkturdaten dürften angesichts der hohen Unsicherheit an den Märkten in den Hintergrund treten./bgf/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.