Navigation

DEVISEN/Euro steigt über 1,50 US-Dollar

Dieser Inhalt wurde am 25. November 2009 - 09:20 publiziert

FRANKFURT (awp international) - Der Euro ist am Mittwoch erneut über die Marke von 1,50 US-Dollar gestiegen. Im Vormittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung in der Spitze 1,5014 Dollar und damit rund einen halben Cent mehr als am Dienstagabend. Ein Dollar war damit 0,6660 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,4969 (Montag: 1,4968) Dollar festgesetzt.
Damit kostet der Euro in dieser Woche bereits das zweite Mal mehr als 1,50 Dollar. Am Montag hatte es die Gemeinschaftswährung aber nicht geschafft, sich nachhaltig über der psychologisch wichtigen Marke festzusetzen. Als Grund für den anhaltend starken Euro gilt nicht zuletzt die Nullzinspolitik in den USA, die Anlagen in der US-Währung unrentabel erscheinen lässt und damit den Euro wie auch andere Währungen stützt./bf/stb/nl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?