Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

DEVISEN/Euro steigt wieder über 1,41 US-Dollar - Ifo stützt

NEW YORK (awp international) - Der Euro hat sich am Dienstag von seinem Zweimonats-Tief erholt und die Marke von 1,41 US-Dollar zurückerobert. Vor allem der besser als erwartet ausgefallene Ifo-Geschäftsklimaindex gab der Gemeinschaftswährung Rückenwind. Der Ifo-Index für Mai war nicht wie erwartet gesunken, sondern hatte sich weiter unverändert auf hohem Niveau gehandelt. Allerdings, schränkten Marktteilnehmer ein, seien die anhaltenden Sorgen um Griechenland und die sich weiter ausbreitende Schuldenkrise im Euroraum Grund für das weiterhin hohe Mass an Unsicherheit.
Im New Yorker Handel kostete der Euro zuletzt 1,4119 Dollar. Sein Tageshoch hatte er bei 1,4122 Dollar erreicht. Zuvor hatte die Europäische Zentralbank den Referenzkurs auf 1,4089 (Montag: 1,4020) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7098 (0,7133) Euro./rum/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.