Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Der Euro hat am Mittwoch zum US-Dollar an Wert gewonnen. Die Gemeinschaftswährung kostete im New Yorker Handel zuletzt 1,3723 Dollar und erholte sich damit weiter vom Rückschlag der Vorwoche. Anfang Februar mussten bis zu 1,3860 Dollar für einen Euro bezahlt werden. Händler sprachen von fallenden Renditen als Belastungsfaktor, nachdem eine gute Auktion zehnjähriger Staatsanleihen den US-Dollar gedrückt habe. Zuvor hat Händlern zufolge die Anhörung von Ben Bernanke vor dem Haushaltsausschuss des Kongresses den Greenback belastet, nachdem der US-Notenbankchef von einer Fortsetzung der Anleihenkaufprogramme gesprochen habe.
Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Euro-Referenzkurs am Nachmittag auf 1,3647 (Dienstag: 1,3635) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7328 (0,7334) Euro./RX/fat/stk

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???