Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der Kurs des Euro ist am Montag nach deutlichen Kursverlusten am Freitag etwas gestiegen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,4109 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am frühen Nachmittag auf 1,4032 (Freitag: 1,4115) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7127 (0,7085) Euro.
"Nachdem der Euro es in der vergangenen Woche nicht geschafft hat, sich über der Marke von 1,42 zu etablieren, sind wieder negative Argumente in den Vordergrund getreten", sagte Ulrich Leuchtmann Devisenexperte bei der Commerzbank. Die EZB will laut Presseberichten irischen Banken längerfristige Liquiditätshilfen anbieten. Bereits jetzt fragen die irischen Finanzinstitute stark kurzfristige Liquidität der Notenbank nach. Laut Leuchtmann verunsicherten diese zusätzlichen Liquiditätsmassnahmen den Devisenmarkt. Noch in den vergangenen Wochen hatte die angekündigten Zinserhöhungen den Euro gestützt. "Die Kombination aus expansiver Liquiditätspolitik und restriktiver Zinspolitik wirft die Frage auf, wie die Gesamtwirkung der EZB-Politik ist", sagte Leuchtmann.
"Kurzzeitig hat im asiatischen Handel auch das für die Bundesregierung negative Wahlergebnis in Baden-Württemberg den Devisenmarkt belastet", sagte Leuchtmann. "Da allerdings kein frühzeitiges Ende der Bundesregierung erwartet wird, war dieser Effekt nicht nachhaltig." Die in den USA veröffentlichten Konjunkturdaten waren eher aus der zweiten Reihe, und haben den Markt kaum bewegt. Wichtig dürfte in den USA der am Freitag zur Veröffentlichung anstehende US-Arbeitsmarktbericht sein.
Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,87825 (0,87780) britische Pfund , 114,59 (114,57) japanische Yen und 1,2908 (1,2915) Schweizer Franken fest. Der Preis für eine Feinunze (31,1 Gramm) Gold wurde in London am Nachmittag mit 1417.00 (1.436,00) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 31.930,00 (32.010,00) Euro./jsl/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???