Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der Referenzkurs des Euro ist am Dienstag gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3421 (Montag: 1,3348) Dollar fest. Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,85875 (0,86131) britische Pfund, 110,20 (108,70) japanische Yen und 1,2669 (1,2465) Schweizer Franken fest.
Im Devisenhandel hat der Schweizer Franken bis zum Nachmittag gegenüber dem Euro und US-Dollar kontinuierlich an Boden verloren. So hat der Euro bis zum Berichtszeitpunkt um beinahe 2 Rappen auf 1,2660 CHF zugelegt und der US-Dollar verteuerte sich auf 0,9442 CHF, nach 0,9373 CHF im europäisch geprägten Morgenhandel.
Mit der Rückkehr der Investoren in den Handel nach den Feiertagen würden nun im Franken Gewinne realisiert, sagten Händler. Allerdings würden die üblichen Volumen noch nicht ganz erreicht. Der Euro habe bereits über die Feiertage eine kleine Verschnaufpause erhalten, weil das Währungspaar EUR/CHF überverkauft gewesen sei, kommentieren die Spezialisten der Berner Kantonalbank. Dieser Schwung werde nun wieder aufgenommen und könnte kurzfristig noch anhalten.
Mit Kursen über der Marke von EUR/CHF 1,2540 sei Platz geschaffen worden, um bis zur Marke von 1,2700 zu steigen. Im Tageshoch wurden heute 1,2684 notiert. Spätestens auf diesem Niveau sollte aber wieder die untere Seite in Betracht gezogen werden, so die Spezialisten der Berner Kantonalbank weiter. An der fundamentalen Situation im Euro habe sich hingegen nichts verändert, die Schuldenkrise in Europa sei noch lange nicht beendet.
yyzz/DP/jsl/ra/rt

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???