Navigation

DEVISEN/Eurokurs gestiegen - höhere Risikoneigung stützt

Dieser Inhalt wurde am 14. April 2010 - 08:00 publiziert

FRANKFURT (awp international) - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch im frühen Handel gestiegen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,3654 US-Dollar gehandelt. Ein Dollar war 0,7323 Euro wert. Im asiatischen Handel hatte der Euro noch 1,3605 Dollar gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,3583 (Montag: 1,3585) Dollar festgesetzt.
Die erfolgreiche Auktion von griechischen Geldmarktpapieren am Dienstag wirke hier noch nach, sagten Händler. Die Kursgewinne an den Aktienmärkten in den USA und Asien zeigten zudem, dass die Risikoneigung wieder gestiegen ist. Davon profitiere auch der Euro. Der Blick des Devisenmarktes dürfte sich im weiteren Handelsverlauf auf die USA richten. Notenbankchef Bernanke hält eine Rede vor dem Wirtschaftsausschusses des Kongresses, von der sich Marktteilnehmer weitere Aufschlüsse über die Verfassung der US-Wirtschaft erhoffen./js/wiz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?