Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der japanische Yen ist zum Euro nach dem bisher schwersten Erdbeben in Japan am Freitag nur kurzzeitig unter Druck geraten. Der Euro fiel bis zum späten Nachmittag sogar auf 113,45 japanische Yen. Vor dem Erdbeben hatte ein Euro noch 114,40 Yen gekostet. Nur kurz nach den ersten Meldungen über das Erdbeben stieg die Euro bis auf 115,01 Yen. Der US-Dollar sank zum Yen von 82,80 Dollar vor dem Erdbeben auf zuletzt 82,03 Dollar.
"Die wirtschaftlichen Folgen des Erdbebens dürften für Japan beherrschbar sein", sagte Thu-Lan Nguyen, Devisenexpertin bei der Commerzbank. "Das Beispiel des Erdbebens im japanischen Kobe aus dem Jahr 1995 zeigt, dass sich die Wirtschaft rasch von einer solchen Naturkatastrophe erholen kann." Langfristig könnten die nötigen Investitionen sogar einen positiven Einfluss auf die Wirtschaft haben, sagte die Expertin. Der japanische Finanzminister Yoshihiko Noda hat angesichts des schweren Erdbebens trotz der hohen Verschuldung des Landes seine grundsätzliche Handlungsbereitschaft signalisiert.
Zum US-Dollar bewegte sich der Eurokurs kaum. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,3834 Dollar gehandelt. Bereits im frühen Handel hatte er ungefähr auf diesem Niveau notiert. Von zwischenzeitlichen Verlusten erholte der Euro sich rasch. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,3773 (Donnerstag: 1,3817) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7261 (0,7238) Euro. Der Markt schaut derzeit auf den EU-Gipfel, der an diesem Freitag beginnt. Die Staats- und Regierungschefs wollen Massnahmen zur Stabilisierung der Währungsunion beschliessen. Nguyen sieht angesichts der unterschiedlichen Positionen der Teilnehmer hier eher Enttäuschungspotenzial für den Euro.
Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,86120 (0,85655) britische Pfund , 113,24 (114,78) japanische Yen und 1,2842 (1,2914) Schweizer Franken fest. Der Preis für eine Feinunze (31,1 Gramm) Gold wurde in London am Nachmittag mit 1.411,50 (1.413,25) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 32.390,00 (32.540,00) Euro./jsl/bgf/fn

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???