Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Dialysespezialist Fresenius Medical Care (FMC) sieht weiteres Wachstumspotenzial

FRANKFURT (awp international) - Der zum Medizinkonzern Fresenius gehörende Dialysespezialist Fresenius Medical Care (FMC) rechnet sich auch zukünftig grosse Wachstumschancen aus. "Auch wenn wir der weltweit grösste Dialyseanbieter sind und in unseren 2.700 Kliniken mehr als 10 Prozent der gesamten Patienten weltweit behandeln, gibt es auch zukünftig erhebliches Wachstumspotenzial", sagte Fresenius Medical Care-Chef Ben Lipps am Donnerstag auf dem Aktionärstreffen des Dax-Konzerns am Donnerstag in Frankfurt. Fresenius Medical Care sei auf dem besten Weg, den angehobenen Ausblick für das verbleibende Geschäftsjahr zu erreichen.
2011 rechnet der weltweit führende Anbieter von Produkten und Dienstleistungen rund um die Nierenwäsche mit einem Umsatz von mehr als 13 Milliarden US-Dollar (8,8 Mrd Euro). Der Überschuss soll auf 1,070 bis 1,090 Milliarden Dollar steigen. FMC, an der Fresenius rund 35 Prozent hält, steuert 56 Prozent zum Konzernumsatz bei. Für Investitionen seien weiterhin rund fünf Prozent des Umsatzes vorgesehen, für ausgewählte Akquisitionen rund 1,2 Milliarden Dollar./ep/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.