Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Der privat gehaltene Handelskonzern DKSH bekommt einen neuen Finanzchef und verstärkt die Konzernleitung. Bernhard Schmitt folgt ab sofort auf den bisherigen CFO Stuart Davy, der sich aus persönlichen Gründen zurückziehe, heisst es in einer Mitteilung vom Donnerstag. Zudem wird eine neue Funktion "Konzernentwicklung" geschaffen, die mit der ersten Frau in der Konzernleitung, Martina Ludescher, besetzt werde.
Sowohl Schmitt als auch Ludescher kommen aus den eigenen Reihen von DKSH. Schmitt ist seit sieben Jahren für das Unternehmen tätig und war die letzten zwei Jahre als Mitglied der Konzernleitung verantwortlich für Landesorganisationen, Geschäftsprozessoptimierung und Logistik. Ludescher, seit acht Jahren bei DKSH, war seit 2007 Vice President für Strategie und Unternehmenskommunikation. In das neu geschaffene Feld der Konzernentwicklung fallen nun die Bereiche Personalwesen, Strategie, Unternehmenskommunikation und Branding.
DKSH zählt mit 22'500 Mitarbeitern und einem Umsatz von 8,6 Mrd CHF im Jahr 2009 zu den Top 20 Schweizer Firmen.
dm/tp

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???