Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LÜBECK (awp international) - Der Medizin- und Sicherheitstechnik-Hersteller Drägerwerk hat an das gute Auftaktquartal angeknüpft und erneut einen Ergebnissprung verzeichnet. Dabei übertraf Drägerwerk bei all seinen Zahlen zum zweiten Quartal die Schätzungen der Analysten. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sei in dem Zeitraum April bis Juni von 8,6 Millionen Euro im Vorjahr auf 65,8 Millionen Euro gestiegen, teilte das im TecDax notierte Unternehmen am Donnerstag mit. Unter dem Strich blieben 37,2 Millionen Euro. Im krisengeschüttelten Vorjahreszeitraum waren es gerade mal 1,4 Millionen Euro gewesen.
Der Umsatz kletterte im zweiten Quartal auf 550,8 Millionen Euro, nach 468,7 Millionen Euro ein Jahr zuvor. Der Auftragseingang zog auf 560,7 Millionen Euro an. Im Vorjahr hatte Drägerwerk Aufträge in Höhe von 484,2 Millionen Euro an Land gezogen. Zum Zuwachs beigetragen hätten neben Einsparungen aus dem sogenannten Turnaround-Programm vor allem eine gute Geschäftsentwicklung in Asien und Amerika. Zudem habe Drägerwerk von einem besseren Produktmix sowie Währungseffekten profitiert. Den erst jüngst angehobenen Ausblick bestätigten die Lübecker./ne/she

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???