Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basel (awp) - Die Dreyfus Söhne & Cie AG hat im Geschäftsjahr 2009 einen deutlichen Rückgang des Bruttogewinns auf 49,9 (VJ 66,5) Mio CHF erlitten. Der Reingewinn reduzierte sich auf 35,3 (47,6) Mio CHF, wie dem aktuellen Geschäftsbericht der Privatbank zu entnehmen ist.
Der Erfolg aus dem Zinsengeschäft sank erneut auf 18,5 (25,9) Mio CHF und jener aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft auf 94,3 (114,4) Mio CHF. Der Erfolg aus dem Handelsgeschäft stieg dagegen leicht auf 10,2 (9,9) Mio CHF an.
Das Geschäftsresultat sei stark von den Turbulenzen an den internationalen Finanzmärkten und von den politischen Ereignissen rund um die Steueraffäre in der Schweiz geprägt gewesen. Im Vergleich mit dem Vorjahr, als erst das letzte Quartal unter der Finanzkrisen gelitten hatte, sei es deshalb schwierig gewesen, ein vergleichbares Resultat zu erreichen.
Die nochmals deutlich erhöhte Liquiditätshaltung der Kundschaft, verbunden mit einer "äusserst vorsichtigen" Anlage dieser Mittel, habe die Bilanzsumme anschwellen lassen. Sie erhöhte sich per Ende 2009 auf 2,33 (1,85) Mrd CHF.
Zum Ausblick auf das Geschäftsjahr 2010 schreibt die Bank nichts.
cf/ra

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???