Navigation

Dufry Q1: Umsatz steigt um 8,7% auf 585,0 Mio CHF - Reingewinn verdoppelt

Dieser Inhalt wurde am 20. Mai 2010 - 07:55 publiziert

Basel (awp) - Die Dufry AG hat im ersten Quartal 2010 den Umsatz um 8,7% auf 585,0 (VJ 538,3) Mio CHF gesteigert. Zu konstanten Wechselkursen habe der Umsatz bei 623,0 Mio CHF gelegen, teilte der Reisedetailhändler am Donnerstag mit.
Der Bruttogewinn stieg leicht auf 331,0 (298,2) Mio CHF. Damit hat Dufry eine Bruttogewinn-Marge von 56,6 (55,4)% erreicht. Das Betriebsergebnis auf Stufe EBITDA stieg auf 64,8 (58,1) Mio CHF, ein Plus von 11,6%. Die EBITDA-Marge lag bei 11,1 (10,8)%. Bereinigt um Wechselkurseinflüsse lag der EBITDA bei 70,1 Mio CHF (+20,7%). Der Reingewinn verdoppelte sich auf 21,9 (10,3) Mio CHF.
Mit den vorgelegten Zahlen hat Dufry die Erwartungen der Analysten teilweise übertroffen. Diese hatten im Durchschnitt gemäss AWP-Konsens mit einem Umsatz von 579,2 Mio CHF, einem Bruttogewinn von 324,9 Mio CHF sowie einem etwas höheren EBITDA von 65,6 Mio CHF gerechnet.
Der positive Trend des letzten Quartals 2009 habe im ersten Quartal des neuen Jahres an Schwung gewonnen, so Dufry. Die Expansion schreite mit weiteren Eröffnungen neuer Läden in Italien und Frankreich voran. Auch die Position in Mexiko wurde gestärkt. Die Passagierzahlen hätten im ersten Quartal einen ansteigenden Trend gezeigt.
dr/rt

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?