Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PEKING (awp international) - Trotz der europäischen Schuldenkrise ist China optimistisch über die wirtschaftliche Entwicklung in der Eurozone und will angeschlagenen Ländern weiter helfen. "Wir blicken sehr zuversichtlich auf die Eurozone", sagte der chinesische Zentralbankchef Zhou Xiaochuan am Freitag in Peking auf Fragen über die chinesischen Investitionen in Staatsanleihen in Ländern wie Portugal, Griechenland oder Spanien. China wolle Länder unterstützen, ihre finanziellen Probleme zu überwinden, um ihre Wirtschaft wieder in Schwung zu bringen.
Bei der Anlage seiner weltgrössten Devisenreserven wolle China eine weitere Auffächerung seiner Investitionen verfolgen, berichtete der zuständige Vizezentralbankchef Yi Gang auf derselben Pressekonferenz anlässlich der diesjährigen Tagung des Volkskongresses. China besitzt Devisenreserven in Höhe von umgerechnet 2,45 Billionen US-Dollar (1,77 Billionen Euro).
Derweil hat China für die volle Konvertibilität seiner Währung noch keinen Zeitplan. Die laufenden Pilotprogramme zur Abwicklung grenzüberschreitenden Handels werden die Konvertibilität in der Zahlungsbilanz aber weiter fördern, wie Vizezentralbankchefin Hu Xiaolin sagte. Sie rechnet mit weiteren Fortschritten in diese Richtung in den nächsten fünf Jahren.
/lw/DP/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???