Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PEKING (awp international) - Die chinesische Notenbank hat ihre Geldpolitik abermals gestrafft. Der Mindestreservesatz für Geschäftsbanken wird erneut angehoben, wie die Notenbank am Dienstag in Peking mitteilte. Der Satz steigt um weitere 0,5 Punkte auf einen Rekordwert von nunmehr 21,5 Prozent. Es ist bereits die sechst Erhöhung des Mindestreservesatzes in diesem Jahr. Sie wird am 20. Juni in Kraft treten.
Grund für die restriktivere Geldpolitik Chinas ist die hohe Inflation von zuletzt 5,5 Prozent bei einem zugleich starken Wirtschaftswachstum. Seit Herbst 2010 hat die Zentralbank nicht nur die Mindestreservesätze stetig erhöht, sondern auch den wichtigen Leitzins. Seit Oktober vergangenen Jahres wurde er vier Mal erhöht, davon allein in diesem Jahr zwei Mal./MNI/bgf/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???