Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BERLIN (awp international) - In Deutschland hat die Produktion des Verarbeitenden Gewerbes im Mai überraschend kräftig zugelegt. Auf Monatssicht erhöhte sich die Gesamtproduktion preis- und saisonbereinigt um 2,6 Prozent, wie das Wirtschaftsministerium am Donnerstag in Berlin mitteilte. Von dpa-AFX befragte Volkswirte hatten zwar mit einem erneuten Zuwachs gerechnet, diesen aber mit 1,0 Prozent deutlich schwächer eingeschätzt. Darüber hinaus wurde das Produktionsplus im Vormonat um 0,3 Punkte auf 1,2 Prozent nach oben korrigiert. Im Jahresvergleich ergab sich im Mai ein bereinigtes Produktionsplus von 12,4 Prozent.
Rückschläge gibt es im Mai lediglich aus dem Baugewerbe zu vermelden, wo die Produktion um 2,3 Prozent abnahm. Allerdings waren hier in den Vormonaten starke Zuwächse verzeichnet worden. Die wichtige Industrieproduktion legte hingegen kräftig um 3,4 Prozent zu. Alle Unterbereiche konnten zulegen: Besonders stark stieg die Produktion mit 4,6 Prozent bei den Investitionsgütern. Hersteller von Vorleistungsgütern verzeichneten ein Plus von 3,2 Prozent, im Konsumgüterbereich lag der Zuwachs bei 1,7 Prozent.
Das Wirtschaftsministerium führt die kräftigen Zuwächse auf die starken Auftragseingänge in den vergangenen Monaten zurück. Im Mai hatte es allerdings einen leichten Rückgang der Orders gegeben, wie aus Zahlen vom Mittwoch hervorgeht. Überdurchschnittliche Produktionsausweitungen stellt das Ministerium aktuell im Metallbereich und in der Automobilproduktion fest.
Auch im aussagekräftigeren Zweimonatsvergleich (April/Mai gegenüber Februar/März) zeigt der Trend klar nach oben: In dieser Betrachtung ergibt sich ein Produktionsplus von 4,3 Prozent. Auch hier kamen die stärksten Impulse von Vorleistungs- und Investitionsgütern. Im Jahresvergleich ergibt sich im Zweimonatsvergleich ein deutlicher Anstieg der Gesamtproduktion um 13,2 Prozent.
Die Entwicklung im Überblick
Mai Prognose Vormonat
Gesamtproduktion
Monatsvergleich +2,6 +1,0 +1,2r
Jahresvergleich +12,4 +8,8 +13,9r
(r=revidiert; in Prozent)
/bgf/jha/

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???