Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NÜRNBERG (awp international) - Das Konsumklima in Deutschland hat sich überraschend aufgehellt. Das GfK-Konsumklima prognostiziert für September einen Wert von 4,1 Punkten, nach revidiert 4,0 (zunächst 3,9) Punkten im Vormonat. Dies teilte das Marktforschungsunternehmen GfK am Donnerstag in Nürnberg mit. Von der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX befragte Ökonomen hatten hingegen im Durchschnitt nur mit einem Wert von 4,0 Punkten gerechnet. Während die Konjunktur- und Einkommenserwartungen nochmals deutlich zulegten, blieb die Anschaffungsneigung auf hohem Niveau stabil.
"Die Verbraucherstimmung steht ganz im Zeichen des starken Anstiegs des deutschen Bruttoinlandsprodukts", begründete die GfK den Anstieg. Sinkende Arbeitslosenzahlen und der Rückgang der Kurzarbeit hätten wohl zusätzlich zu einer positiven Tendenz beigetragen. Die Zeichen stünden derzeit gut, dass die Konsumstimmung in Deutschland einen nachhaltigen Aufwärtstrend erfahre. Unsicherheitsfaktoren seien mögliche Sparmassnahmen der Regierung sowie auslaufende Konjunkturprogramme.
/jha/bgf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???