Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

KIEL (awp international) - Die deutsche Wirtschaft befindet sich nach Einschätzung des Instituts für Weltwirtschaft (IfW) in der "Hochkonjunktur". Für das laufende Jahr erwartet man ein Wirtschaftswachstum von 3,6 Prozent, teilte das IfW am Donnerstag in Kiel mit. Zuvor hatte man lediglich ein Wachstum von 2,8 Prozent prognostiziert. Für das kommende Jahr erwartet man wie bisher ein Wirtschaftswachstum von 1,6 Prozent.
Nach dem Zwischenspurt zum Jahresauftakt werde in Deutschland mehr produziert als vor der Wirtschaftskrise, schreibt das IfW. Die gesamtwirtschaftlichen Kapazitäten dürften mittlerweile wieder normal ausgelastet sein. Vor allem die Investitionstätigkeit stütze die deutsche Konjunktur. Die Zunahme des privaten Verbrauchs falle mit 1,7 Prozent so kräftig aus wie seit zehn Jahren nicht mehr. Die Aufwärtsentwicklung werde also vor allem durch die Binnennachfrage getragen.
Deutschland befindet sich laut IfW weiter auf dem Weg zur Vollbeschäftigung. Die Arbeitslosenquote werde laut der Prognose von 7,0 Prozent in diesem Jahr auf 6,4 Prozent im kommenden Jahr fallen. Die Inflationsrate wird laut IfW von 2,4 Prozent in diesem Jahr auf 2,0 Prozent im kommenden Jahr sinken. Allerdings würde im kommenden Jahr die Inflation stärker durch die Binnenwirtschaft getrieben. Die Lohnstückkosten werden in diesem Jahr laut IfW um 0,7 Prozent steigen und im kommenden Jahr um fast drei Prozent./jsl/jkr

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???