Navigation

ECONOMICS/DE: Zementindustrie erwartet weiteren Absatzrückgang

Dieser Inhalt wurde am 02. Dezember 2009 - 12:20 publiziert

BERLIN (awp international) - Die deutsche Zementindustrie rechnet wegen der Wirtschaftskrise mit weiteren Absatzeinbussen. In diesem Jahr werde der Verbrauch mit 25 Millionen Tonnen gut 9 Prozent unter dem Vorjahreswert liegen, berichtete der Bundesverband der Deutschen Zementindustrie (BDZ) am Mittwoch. Die Zahl der Arbeitsplätze dürfte mit etwa 7.350 Beschäftigten stabil bleiben. 2010 werde der Absatz voraussichtlich um etwa fünf Prozent zurückgehen.
Das grösste Minus erwartet die Zementindustrie beim Wirtschaftsbau. Die Baugenehmigungen seien in den ersten acht Monaten des Jahres um fast ein Drittel (29,3 Prozent) im Vergleich zu 2008 eingebrochen. Dies führt der BDZ auch darauf zurück, dass die beiden Konjunkturpakete der Bundesregierung in dieser Bau-Sparte keine Wirkung zeigten. Von den zusätzlichen Geldern habe hingegen der Tiefbau profitiert. Mit dem Auslaufen der Konjunkturmassnahmen drohe ein erneutes Absinken der Investitionssummen./kra/DP/edh

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?