Navigation

ECONOMICS/DE/Konjunkturbericht mit positiven Vorzeichen

Dieser Inhalt wurde am 19. Oktober 2009 - 14:40 publiziert

BERLIN (awp international) - Eine konjunkturelle Erholung in Deutschland zeichnet sich nach Einschätzung des Bundeswirtschaftsministeriums immer deutlicher ab. Durch die weltwirtschaftliche Erholung dürften die Exporte im dritten Quartal erstmals seit einem Jahr wieder zugelegt haben, heisst es im Konjunkturbericht, den das Ministerium am Montag in Berlin veröffentlicht hat. Die Binnenwirtschaft profitiere zudem immer mehr durch die Massnahmen der Konjunkturpakete. Nach wie vor gebe es allerdings "erhebliche Risiken", etwa durch die Unsicherheiten am Arbeitsmarkt und an den Finanzmärkten.
Im produzierenden Gewerbe habe sich die Gesamterzeugung im August preis- und saisonbereinigt um 1,7 Prozent erhöht. Die Industrie habe den sechsten Monat in Folge ein Auftragsplus verzeichnet und damit schon ein Drittel des vorherigen Nachfrageausfalls wieder aufgeholt. Gleichzeitig sei die Bauproduktion um 4,2 Prozent gewachsen. Diese Branche profitiere stark von den öffentlichen Infrastrukturmassnahmen, heisst es in dem Bericht.
Darüber hinaus werde die Gesamtwirtschaft weiter durch den privaten Konsum stabilisiert. Während der Einzelhandel noch immer sinkende Umsätze verzeichne, profitiere der Kfz-Sektor nach wie vor von der Abwrackprämie, "da ein grosser Teil der geförderten Pkw noch nicht zugelassen ist und zum Teil wohl auch noch produziert werden muss". Allerdings warnt das Wirtschaftsministerium vor zu grosser Euphorie: Bislang sei der Arbeitsmarkt "bemerkenswert stabil", doch wachsende Arbeitslosenzahlen würden den Privatkonsum erheblich dämpfen./ax/DP/bf

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?