Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

KÖLN (awp international) - Steigende Rohölpreise können nach Ansicht der Internationalen Energieagentur (IEA) im Jahr 2011 zu einem ernsthaften Problem für die Weltwirtschaft werden. Da die konjunkturelle Erholung noch auf schwachen Beinen stehe, könne der Preisanstieg beim Öl "den Aufschwung in vielen Ländern abwürgen", sagte der Chefökonom der OECD-Energie-Beratungsagentur, Fatih Birol, in einem Interview im WDR 2 Mittagsmagazin und WDR 5 Morgenecho, das am Montag ausgestrahlt werden sollte. Die IEA rechne damit, dass die weltweite Ölförderung nicht mit der wachsenden Nachfrage Schritt halten könne und der Ölpreis weiter steigen werde. Das "Zeitalter des billigen Öls" sei für immer vorbei.
bei/DP/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???