Navigation

ECONOMICS/EUROZONE: Einkaufsmanagerindex Industrie sinkt stärker als berechnet

Dieser Inhalt wurde am 01. Juni 2011 - 10:08 publiziert

LONDON (awp international) - Im Euroraum hat sich die Stimmung der Einkaufsmanager in der Industrie im Mai stärker als zunächst ermittelt eingetrübt. Der Einkaufsmanagerindex sei von 58,0 Punkten im Vormonat auf 54,6 Punkte gesunken, teilte das Forschungsunternehmen Markit am Mittwoch in London mit. In einer ersten Schätzung war ein Rückgang auf 54,8 Punkte ermittelt worden.
Besonders stark trübte sich die Stimmung in der grössten Euro-Volkswirtschaft Deutschland ein. Zudem fiel die Eintrübung noch stärker als in der Erstschätzung aus. Auch in Frankreich und Italien, wo keine Erstschätzung durchgeführt wird, trübte sich die Stimmung deutlich ein.
Ab einem Wert von 50 Punkten deuten die Indikatoren auf einen Anstieg der wirtschaftlichen Aktivität hin. Liegen die Kennzahlen unter diesem Wert, kann von einem Rückgang ausgegangen werden.
Region/Index Mai Prognose Erstschätzung Vormonat
EURORAUM
Industrie 54,6 54,8 54,8 58,0
DEUTSCHLAND
Industrie 57,7 58,2 58,2 62,0
FRANKREICH
Industrie 54,9 55,0 55,0 57,5
ITALIEN
Industrie 52,8 ---- ---- 55,5
(Angaben in Punkten.)
/MNI/bgf/ajx

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen