Navigation

ECONOMICS/Eurozone: Inflation bleibt im negativen Bereich

Dieser Inhalt wurde am 16. November 2009 - 11:10 publiziert

LUXEMBURG (awp international) - Die jährliche Teuerungsrate der Eurozone bleibt wegen niedriger Energiepreise im Minusbereich. Sie betrug im Oktober minus 0,1 Prozent nach minus 0,3 Prozent im Vormonat, teilte die Europäische Statistikbehörde Eurostat am Montag in Luxemburg mit. Damit wurden vorläufige Daten bestätigt.
In der gesamten EU mit 27 Staaten stieg die Jahresrate ebenfalls um 0,2 Punkte auf 0,5 Prozent. Vor Jahresfrist hatte die Rate im Eurogebiet 3,2 Prozent betragen, in der EU 3,7 Prozent. Die monatliche Rate im Oktober belief sich in beiden Gebieten auf 0,2 Prozent.
Nach den Regeln der Europäischen Zentralbank herrscht im gemeinsamen Währungsgebiet mit 16 Ländern bei Jahresraten von bis zu 2 Prozent Preisstabilität. Deutschland kam nach Angaben der EU-Chefstatistiker im Oktober auf eine Jahresrate von minus 0,1 Prozent./cb/DP/bf

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?