Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LONDON (awp international) - In Grossbritannien hat sich der Preisauftrieb im Juli wie erwartet abgeschwächt. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum seien die Verbraucherpreise um 3,1 Prozent geklettert, teilte die nationale Statistikbehörde am Dienstag in London mit. Volkswirte hatten dies im Durchschnitt erwartet. Im Vormonat waren die Verbraucherpreise noch um 3,2 Prozent gestiegen. Die Bank of England strebt allerdings eine Inflationsrate von zwei Prozent an. Der Wert liegt damit weiter deutlich über dieser Marke. Die Zielverfehlung werden die Währungshüter nun in einem Brief erklären müssen. Im Vergleich zum Vormonat sank das Preisniveau im Juli um 0,2 Prozent./MNI/jha/bgf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???