Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

TOKIO (awp international) - Japans Exportmotor hat weiter an Schwung verloren: Die Ausfuhren seien im August im Vergleich zum Vorjahresmonat zwar um 15,8 Prozent gestiegen, teilte das Finanzministerium am Montag mit. Allerdings sei dies bereits der sechste Monat in Folge, in dem sich das Wachstum der Exporte abgeschwächt habe. Volkswirte hatten zuvor für August im Durchschnitt mit einen Anstieg der Ausfuhren um 19 Prozent gerechnet. Experten machten vor allem den starken Kursanstieg des Yen und eine enttäuschende Konjunktur in den USA für die Abschwächung verantwortlich. Im Juli sind die Exporte den Angaben zufolge noch um 23,5 Prozent im Jahresvergleich gestiegen/RX/jkr/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???