Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

WASHINGTON (awp international) - In den USA sind die Lagerbestände des Grosshandels im Januar stärker gestiegen als von Experten erwartet worden war. Zum Vormonat seien die Bestände um 1,1 Prozent geklettert, teilte das US-Handelsministerium am Mittwoch in Washington mit. Das war der stärkste Anstieg seit November 2008. Volkswirte hatten lediglich ein Plus von 0,8 Prozent erwartet. Im Dezember waren die Bestände um revidierte 1,3 Prozent (ursprünglich 1,0) gestiegen.
Die Umsätze der Grosshandelsunternehmen erhöhten sich im Januar um 3,4 Prozent und erreichten damit den höchsten Stand seit Juli 2008. Im Dezember hatte das Plus bei revidierten 1,1 Prozent (ursprünglich 0,4) gelegen. Hier hatten die Experten nur mit einem Anstieg um 0,5 Prozent gerechnet. Das Verhältnis von Lagerbeständen zu Umsatz - ein Indikator für die Nachfrage - fiel von revidierten 1,16 (ursprünglich 1,15) auf 1,13./RX/he/bgf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???