Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

WASHINGTON (awp international) - Die USA haben im April deutlich weniger ausländisches Kapital angezogen. Per Saldo sind der grössten Volkswirtschaft der Welt 68,2 Milliarden US-Dollar zugeflossen, wie das Finanzministerium am Mittwoch in Washington mitteilte. Im Vormonat hatte die Summe mit 127,1 Milliarden Dollar wesentlich höher gelegen.
Die langfristigen Kapitalzuflüsse stiegen hingegen an. Sie kletterten von 24,0 Milliarden Dollar im März auf 30,6 Milliarden US-Dollar. Die USA benötigen einen hohen Zufluss an Kapital, um ihr Defizit in der Leistungsbilanz zu finanzieren./RX/bgf/jsl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???