Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Wetzikon (awp) - Die Elma Electronic AG hat im ersten Semester des laufenden Geschäftsjahres 2010 einen Umsatz von 65,5 (VJ 56,3) Mio CHF erwirtschaftet. Dies entspricht einem Plus von 16,4%, währungsbereinigt waren es 20,1%. Der Bestellungseingang erhöhte sich um 2,2% auf 63,0 (61,6) Mio CHF, wie das Elektronik-Unternehmen am Freitag mitteilte.
Das Betriebsergebnis auf Stufe EBITDA war mit 4,4 Mio CHF positiv, nachdem im Vorjahr noch ein Verlust von 0,4 Mio resultierte. Auf Stufe EBIT belief sich das Betriebsergebnis auf 3,0 (-2,1) Mio CHF. Unter dem Strich resultierte ein Unternehmensgewinn von 1,2 Mio CHF, nach einem Vorjahresverlust von 2,2.
In den für Elma relevanten Märkten sei eine spürbare Markterholung festgestellt worden, wenn gleich das Wachstum regional und branchenspezifisch unterschiedlich ausgefallen sei, heisst es. Bei industriellen Anwendungen war vor allem in den Regionen Americas und Asia eine Erholung zu beobachten, während die Nachfrage im Verteidigungssektor verhalten blieb.
Elma habe die strategischen Schwerpunkte der Firmenentwicklung im ersten Halbjahr 2010 erfolgreich weiter umgesetzt und sei damit im privaten sowie im öffentlichen Sektor gut positioniert, um die sich bietenden Wachstumschancen wahrzunehmen, heisst es. In den europäischen Märkten seien die Folgen der weltweiten Rezession noch nicht überwunden, und von den verschiedenen Industrien gehen widersprüchliche Signale aus. Konkrete Prognosen seien somit für das Gesamtjahr 2010 weiterhin schwierig
ch/cf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???