Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die zur Ems-Chemie Holding AG gehörende Gruppe hat im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2010 den Nettogewinn um 118,8% auf 128 (VJ 58) Mio CHF gesteigert. Der provisorische Halbjahresabschluss war bereits am 9. Juli publiziert worden, nun wurden die definitiven Zahlen und damit die genauen Gewinnzahlen bekannt gegeben.
Der definitive Halbjahresabschluss weise keine wesentlichen Abweichungen zum provisorischen Abschluss auf, teilte Ems am Freitag mit. Umsatz- und EBIT-Zahlen wurden denn auch mit 836 Mio CHF (+54,3%) sowie 154 Mio (+116,3%) bestätigt.
Bestätigt wurde auch nochmals der Ausblick. Demnach erwartet Ems einen deutlich höheren Umsatz und ein deutlich höheres Betriebsergebnis (EBIT) als im Vorjahr.
Die seit Mitte 2009 spürbare Erholung der weltweiten Nachfrage nach Konsum- und Investitionsgütern setze sich weiter fort, heisst es. Die anhaltende Verteuerung auf den Rohstoffmärkten und das verschlechterte Wechselkursverhältnis Euro zum Schweizer Franken wird sich dem Unternehmen zufolge in den nächsten Monaten nicht entspannen.
Ems setze seine Strategie der Konzentration auf Spezialitäten im Bereich der Polymeren Werkstoffe und des Ausbaus der weltweiten Marktpositionen unvermindert fort, heisst es weiter. So baue das Unternehmen die Marktorganisation in Asien gezielt weiter aus und investiere weltweit in zusätzliche Produktionskapazität.
cf/ch

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???