Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

KARLSRUHE (awp international) - Der Energiekonzern EnBW hat noch keine Entscheidung darüber getroffen, ob er juristisch gegen die Stilllegung seiner Meiler Neckarwestheim I und Philippsburg I vorgeht. "Wir prüfen nach wie vor den Bescheid", sagte ein EnBW-Sprecher am Donnerstagabend auf Anfrage. Es sei eine Routineprüfung, wie sie grundsätzlich bei solchen Vorgängen gemacht werde. "Wir sehen keinen Zeitdruck."
Indessen will der Energiekonzern RWE Klage einreichen gegen die vorübergehende Abschaltung von Biblis A. Nach Einschätzung von Experten hat RWE gute Chancen, da die Begründung für die zwangsweise Abschaltung der sieben ältesten Meiler im Rahmen des Moratoriums auf wackligen Füssen stehe. Sollte der Konzern Recht bekommen, stünde das ganze Moratorium auf der Kippe. Der Energiekonzern Eon will im Gegensatz zum Konkurrenten RWE nicht juristisch gegen das Atom-Moratorium der Bundesregierung vorgehen./skf/DP/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???