Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

KARLSRUHE/MARIA ENZERSDORF (awp international) - Der Energiekonzern EnBW erwägt einen Ausstieg bei der österreichischen EVN AG. Derzeit werde geprüft, im Rahmen der von EVN angekündigten Kapitalerhöhung die von der EnBW Energie Baden-Württemberg AG gehaltenen Aktien zu verkaufen, teilten beide Unternehmen am Montagabend mit. EnBW besitzt derzeit einen Anteil von 35,72 Prozent an EVN. Der österreichische Versorger will sein Kapital um bis zu zehn Prozent erhöhen.
Das geplante Vorhaben würde eine koordinierte Vorgehensweise bei der Vermarktung und Platzierung der neuen und bestehender EVN-Aktien bei internationalen, institutionellen Investoren sowie österreichischen Privatanlegern ermöglichen, hiess es. Ein positives Kapitalmarktumfeld und die entsprechenden Genehmigungen vorausgesetzt, könnte das gemeinsame Angebot noch in diesem Jahr erfolgen./she/chs

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???