Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Laufenburg (awp) - Die Gesamtleistung der Energiedienst Holding AG ist 2009 im Vergleich zum Vorjahr auf 766 (VJ 710) Mio EUR gestiegen. Der EBIT ging dagegen auf 98 (104) Mio EUR zurück und der Reingewinn auf 83 (87) Mio EUR, wie der Stromkonzern am Montag mitteilte.
Der Cashflow (Nettogeldfluss aus laufender Geschäftstätigkeit) reduzierte sich durch die Abnahme von Verbindlichkeiten auf 81 (122) Mio EUR. Die Eigenkapitalquote vor Gewinnausschüttung erhöhte sich auf 53 (50)%.
Die vorgelegten Zahlen haben die Schätzungen der Bank Vontobel übertroffen. Die Analysten hatten eine Gesamtleistung von 716 Mio, einen EBIT von 96,3 Mio sowie einen Reingewinn von 78,9 Mio EUR prognostiziert.
Das Jahr 2009 sei durch Rezessionseffekte und regulatorische Einflüsse geprägt worden, so das Unternehmen. Dennoch sei die Gesamtleistung gestiegen. "Angesichts der gesamtwirtschaftlichen Lage können wir mit dem Ergebnis zufrieden sein", wird CEO Martin Steiger zitiert.
Der Verwaltungsrat schlägt der Generalversammlung eine unveränderte Dividende von 1,40 CHF je Aktie vor.
Vor allem mit Ökostrom habe Energiedienst 2009 einen Erfolg verzeichnet, hiess es weiter. Die Gesellschaft geht davon aus, im laufenden Jahr mehr als 1 TWh Ökostrom zu verkaufen. Deshalb soll der deutschlandweite Vertrieb verstärkt werden.
Weitere Angaben zum Geschäftsjahr 2010 machte Energiedienst nicht. Das Unternehmen hält im Laufe des Morgens aber die Bilanzpressekonferenz ab.
cc/ch

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???