Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

STUTTGART (awp international) - EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso hat trotz der Skepsis in Deutschland erneut für eine grösseren Rettungsfonds für klamme Eurostaaten geworben. Die Ausweitung des 750-Milliarden-Euro-Rettungsschirms sei nur eine von vielen Massnahmen, um den Euro zu stabilisieren, sagte Barroso am Mittwochabend in Stuttgart. "Es gibt keine Stabilität ohne Solidarität." Er trat Befürchtungen entgegen, die finanzstärkeren Länder müssten dauerhaft ärmeren unter die Arme greifen. "Wir sind nicht auf dem Weg in eine Transferunion. Wir wollen auch keine Transferunion." Länder, die Hilfen in Anspruch nehmen, müssten das Geld zurückzahlen und "schmerzhafte Anpassungen" vornehmen./ot/DP/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???