Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BRÜSSEL (awp international) - Die EU hat die mehrheitliche Zustimmung des griechischen Parlaments zum umstrittenen Sparpaket der Regierung begrüsst. Nötig sei nun noch ein "Ja" der Abgeordneten zu dem Ausführungsgesetz des Sparprogramms am Donnerstag, teilten EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy und EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso am Mittwoch in einer gemeinsamen Erklärung in Brüssel mit.
"Ein zweites positives Votum wird den Weg bereiten für die Auszahlung der nächsten (Kredit-)Tranche aus dem Hilfsprogramm", schrieben die EU-Spitzen. Das grüne Licht der Abgeordneten zu dem gesamten Paket sei auch nötig, um die Arbeiten für einen neuen Hilfsplan rasch voranzutreiben.
Die Euro-Finanzminister werden am Sonntag (3.7.) zu einem Sondertreffen in Brüssel zusammenkommen, um über die Kredittranche von insgesamt 12 Milliarden Euro aus dem alten Hilfsplan für Athen zu entscheiden. Davon entfallen 8,7 Milliarden Euro auf die Europäer, die restlichen 3,3 Milliarden Euro auf den Internationalen Währungsfonds. Fliesst das Geld nicht, ist Griechenland direkt pleite.
Laut Van Rompuy und Barroso entfernt sich Griechenland mit dem Parlamentsvotum vom den Katastrophenszenario einer Staatspleite. "Das war ein Votum der nationalen Verantwortung."/cb/DP/ajx

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???