Navigation

EUROZONE/Einkaufsmanagerindex Industrie steigt auf 46-Monats-Hoch

Dieser Inhalt wurde am 03. Mai 2010 - 10:07 publiziert

LONDON (awp international) - Im Euroraum hat sich die Stimmung im Verarbeitenden Gewerbe etwas stärker als zunächst ermittelt aufgehellt und ist derzeit so gut wie seit fast vier Jahren nicht mehr. Der Einkaufsmanagerindex sei im April von 56,6 Punkten im Vormonat auf 57,6 Punkte gestiegen, teilte das Forschungsunternehmen Markit am Montag in London mit. Das Institut revidierte seine Erstschätzung leicht um 0,1 Punkte nach oben. Der Indikator notiert damit auf dem höchsten Stand seit Juni 2006.
In Deutschland, der grössten Volkswirtschaft des Euroraums, hellte sich die Stimmung etwas stärker als zunächst ermittelt auf. In Frankreich als zweitgrösster Volkswirtschaft der Eurozone stieg der Indikator indes etwas schwächer als zunächst gemeldet. In Italien, wo keine Erstschätzung durchgeführt wird, legte die Kennzahl weiter zu und stieg auf den höchsten Stand seit Mai 2007.
Ab einem Wert von 50 Punkten deuten die Indikatoren auf einen Anstieg der wirtschaftlichen Aktivität hin. Liegen die Kennzahlen unter diesem Wert, kann von einem Rückgang ausgegangen werden.
bgf/jha/

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?