Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Banken des Euroraums am Donnerstag 111,24 Milliarden Euro für sechs Tage geliehen. Insgesamt hätten sich 78 Banken an dem Refinanzierungsgeschäft beteiligt, teilte die EZB am Donnerstag in Frankfurt mit. Grund für das Geschäft war der am heutigen Donnerstag auslaufende Jahrestender vom vergangenen Sommer. Über diesen hatten sich die Banken die gigantische Summe von 442 Milliarden Euro bei der Notenbank für ein Jahr geliehen. Der Wochentender soll nun die Liquiditätsposition der Geschäftsbanken sichern.
Das Geschäft wurde zum Leitzins von 1,0 Prozent durchgeführt. Alle Gebote wurden bedient. Das Geschäft läuft vom 1. bis zum 7. Juli. Bereits am Mittwoch hatte die EZB ein Refinanzierungsgeschäft über drei Monate durchgeführt. Hier hatten sich die Banken mit knapp 132 Milliarden Euro eingedeckt. Angesichts des auslaufenden Jahrestenders rief die geringe Nachfrage bei Beobachtern Überraschung hervor, wurde jedoch überwiegend als positives Zeichen gewertet./bgf/jsl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???