Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat die Staaten nach ihrer Milliardenhilfe für die schwächelnde Konjunktur zum Sparen ermahnt. Zwar wiesen die bisher vorliegenden Daten darauf hin, dass sich die Konjunkturmassnahmen in den Krisenjahren 2008 und 2009 "weitgehend positiv auf das Wirtschaftswachstum ausgewirkt haben", urteilen Experten der Notenbank in dem am Donnerstag veröffentlichten Monatsbericht Juli. Zugleich häuften viele Staaten aber gigantische neue Schuldenberge auf, weswegen die Notenbanker mahnen: "Dieser Trend kann auf längere Sicht eindeutig nicht fortgesetzt werden und untergräbt das Vertrauen in die langfristige Tragfähigkeit der öffentlichen Finanzen."/ben/DP/jha

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???