Navigation

EZB/Trichet bei Griechenland-Gesprächen zuversichtlich

Dieser Inhalt wurde am 29. April 2010 - 14:52 publiziert

MÜNCHEN (awp international) - Der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Jean-Claude Trichet, rechnet fest mit einem Erfolg der Anstrengungen, Griechenland vor einer Staatspleite zu bewahren. Er sei bei den Verhandlungen zwischen der griechischen Regierung, der Europäischen Kommission, der EZB und dem Internationalen Währungsfonds zuversichtlich, sagte Trichet am Donnerstag auf einer Wirtschaftskonferenz in München. Nötig sei ein mutiges, umfassendes und überzeugendes Mehr-Jahres-Programm. Einen konkreten Kommentar zum Stand der Gespräche gab er nicht. Mit Blick auf die Debatte in Deutschland über die Griechenland-Hilfe sagte Trichet, er hoffe auf ein rasches parlamentarisches Verfahren./ctt/DP/bgf

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?