Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

EZB/Trichet bekräftigt Handlungsbereitschaft angesichts Inflationsdrucks

BERLIN (awp international) - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ihre Handlungsbereitschaft angesichts des anhaltenden Inflationsdrucks im Währungsraum bekräftigt. "Wir beobachten die Situation genau", sagte EZB-Präsident Jean-Claude Trichet am Donnerstag in Berlin. Die Notenbank werde das Notwendige tun, um Preisniveaustabilität im Euroraum sicherzustellen. Zudem bekräftigte Trichet die Unabhängigkeit der Zinspolitik von den Krisenmassnahmen der Notenbank. Die Krisenpolitik wirke sich nicht auf die Zinspolitik zur Bekämpfung der Inflation aus, sagte Trichet.
Trichet sprach erneut von anhaltenden Aufwärtsrisiken für die mittelfristige Preisstabilität, insbesondere seitens der hohen Energie- und Rohstoffpreise. "Wir müssen verhindern, dass sich der Preisanstieg bei Rohstoffen auf die langfristigen Inflationserwartungen auswirkt, was Zweitrundeneffekte bei Löhnen und Preisen nach sich ziehen könnte." Im April lag die Inflationsrate im Währungsraum bei 2,8 Prozent und damit deutlich über dem Ziel der EZB von knapp zwei Prozent. Zudem haben die Inflationserwartungen zuletzt angezogen./MNI/bgf/jkr

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.